functional training ausbildung

was ist functional training?

Beim funktionellen Training wird der Körper ganzheitlich trainiert. Hierbei werden mehrere Muskelgruppen in ein Bewegungsmuster einbezogen. Es werden funktionelle Muskelketten, also mehrere Muskeln gleichzeitig trainiert. 

Functional Training Übungen werden hierfür primär mit dem eigenen Körpergewicht oder mit Unterstützung von Kleingeräten durchgeführt. Die Core-Stabilität und das Training der inter- und intramuskuläre Koordination ist ein entscheidendes Element des Funktionellen Trainings. 

Im Gegensatz zu klassischem Gerätetraining, bei dem einzelne Muskeln in Teilbewegungen isoliert trainiert werden, findet funktionelles Krafttraining meistens „frei“ statt. Dadurch müssen wir den Körper selbst stabilisieren und haben dadurch auch einen größeren Transfer in den Alltag, weil wir bei jeder Übung auch die Hilfsmuskulatur, also die stabilisierende Muskulatur mittrainieren. Durch diese Mehrdimensionalität ist das funktionelle Krafttraining automatisch effektiver als traditionelles.

Mithilfe von natürlichen Bewegungen wird im Functional Training der ganze Körper ausgeglichen trainiert. Natürlich bedeutet hier, dass die Übungen Bewegungen ähneln, die wir auch im Alltag machen. Hierzug zählt z.B. die Kniebeuge, das Kreuzheben und Springen.

Der Körper wird beim funktionellen Training also als Einheit betrachtet und einseitiges Training wird vermieden. 

Eine Trainingshäufigkeit von zwei bis drei Mal pro Woche ist ideal, um gute Fortschritte zu machen. Entscheidend ist es konstant und regelmäßig zu trainieren und jedesmal die persönliche Reizschwelle zu überschreiten, um eine entsprechende Anpassung des Körpers auszulösen.

.

functional training ausbildung

Mit den Functional Training Workouts von Sportcademy bekommst du nicht nur kreative Functional Training Übungen, sondern lernst auch praktisch, wie diese zu Workouts verbunden sind. Functional Training ist eine Aufbauqualifikation. Die Functional Training Workouts sind daher eine ideale Ergänzung zur Grundausbildung (B-Lizenz) um für die eigenen Trainings auf einen großen Übungskatalog zugreifen zu können.